Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Almendra

Almendra

Geburtsdatum: Januar 2022

Rasse: Bodeguero-Andaluz-Mischling

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: unkastriert

Da unsere Hunde aus Spanien alle in Nordbayern ankommen, bitten wir Sie im Vorfeld einer Anfrage abzuklären, ob eine Abholung in Bayern für Sie möglich ist. Die Vermittlung der Hunde wird von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern übernommen, die berufliches, privates und ehrenamtliches Engagement unter einen Hut bringen müssen, weshalb telefonische Kontakte erst stattfinden können, nachdem wir Ihre schriftliche Anfrage per Email erhalten haben. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage bitten wir um eine informative Beschreibung Ihrer Lebenssituation, z.B. wer zur Familie gehört, wie Sie wohnen und wie Ihr Tagesablauf unter der Woche aussieht. Diese Informationen helfen uns bei der Einschätzung, ob der Hund zu Ihnen passen könnte. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen uns darauf von Ihnen zu hören.

Das ist Almendra, eine waschechte Spanierin, deren Leben wertlos wurde, bevor es überhaupt angefangen hatte. Das erst wenige Monate junge Hundekind (Januar 2022 geboren) wurde mitsamt ihren Geschwisterchen (die wir auch in der Vermittlung haben) in einem Karton in der Stadt entsorgt, auch sie waren unerwünschter Nachwuchs. Tierschützer konnten die Welpen in Obhut nehmen, wie grausam der Gedanke, wenn nicht ganz zufällig tierliebe Menschen ihr klägliches Wimmern gehört hätten. Die Kleinen wurden zu unseren Kollegen nach Ubeda ins Tierheim gebracht, wo sie nun leider auch kein schönes Leben führen. Leider können wir ihnen da auch nur Zwingerhaltung anbieten, es gibt einfach zu viele ausgesetzte Hund, die dort keiner mehr haben möchte. Wir wollen das hiermit ändern, denn wir sind uns sicher, dass bei uns in Deutschland so süße Hunde bestimmt ein Menschenherz gewinnen können, denn es muss doch nicht unbedingt ein Welpe vom Züchter sein, oder?

Almendra entwickelt sich gut, sie ist ein kleiner Sonnenschein und trotz der momentanen schlechten Haltung in der Auffangstation meist gut gelaunt, vor allem wenn die Betreuer da sind. Ansonsten sieht man die Traurigkeit schon in ihren Äuglein und sie würde so gerne die Welt jenseits der Tierheimmauern erleben dürfen. Da die Eltern von den Welpen nicht bekannt sind, können wir nur schätzen welche Rasse mitgespielt hat: Höchstwahrscheinlich ein Bodeguero-Andaluz, der andere Part ist nicht definierbar. Und sie wird mindestens ein mittelgroßer Hund werden. Stand Mitte Juni wiegt die Hübsche 6 kg bei ca. 35 cm Schulterhöhe.

In Spanien hat dieses Hündchen keine guten Perspektiven, deshalb muss sie so schnell wie möglich ein schönes Zuhause bei bewegungsfreudigen Hundefans in Deutschland finden, sonst wird sie im Tierheim aufwachsen müssen. Wenn Sie nicht die Züchter unterstützen wollen und gezielt nach einer armen, ausrangierten Seele suchen, die schon auf dieser Welt ist und die niemand haben möchte, dann könnte das der Anfang einer wunderbaren Freundschaft werden. Almendra ist gerne bereit ihr Leben vertrauensvoll in IHRE Hände zu legen. Gerne kann sie auch in einen Mehrhundehaushalt, es sollte halt, wie für alle Junghunde nötig, genügend Zeit zur Verfügung stehen, da der kleine, aufgeweckte Floh noch alles fürs Leben lernen muss und ganz sicher auch Flausen im Kopf hat. Kompl. durchgeimpft und mit einem Leishmaniosetest im Gepäck könnte die Fellnase hoffentlich bald auf die lange Reise ins Glück gehen. Vielleicht könnten gerade SIE das Happy End des niedlichen Zuckerschnütchens werden.

Bitte melden Sie sich nur, wenn Sie eine Rundumbetreuung in den ersten Monaten garantieren können, Geduld und endlose Liebe für ein ganzes Hundeleben parat haben. Wenn Sie wissen, dass ein Junghund viel Arbeit macht, nicht stubenrein ist und noch ganz viel fürs Leben lernen muss, dann sind Sie bei uns genau richtig.



Kontakt:

Andrea Horn

Email: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de