Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Peko

Peko

Geburtsdatum: November 2018

Rasse: Jack Russell Terrier Mischling

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Notfall - Niereninsuffizienz - aktuell nicht vermittelbar

„Die Last des Körpers tragen die Pfötchen. Aber die Last der Seele trägt das Herz…“

Wir haben dir den Namen Peko gegeben. Es ist ein ausgesprochen seltener Name, weil wir möchten, dass du in all den Herzen die du bereits berührt hast und noch berühren wirst, etwas ganz Besonderes bist! Während wir die Zeilen deiner Retter vor Ort lesen, sind unsere Augen tränenerfüllt. Wir haben bereits von vielen traurigen Schicksalen erfahren, aber die Gewissheit darüber, ist das Schlimmste überhaupt. Gefunden haben wir dich kleinen Spatz in einer spanischen Perrera wo dein Tötungstermin längst feststand, und du völlig verängstigt im Stich gelassen wurdest, von der gesamten Welt. Dank der Hilfe lieber Menschen konnten wir auch dir armen Schätzchen ein „Ticket aus der Hölle“ in deine kleinen Pfötchen drücken und dir Hoffnung auf ein neues Leben, fernab von Weh und Angst schenken. Seit ein paar Wochen befindest du dich in unserer Auffangstation Linares/Südspanien, deine Retter kämpften um dein Leben. Eine deiner Nieren ist verändert und arbeitet nicht richtig. Du hast so viele Narben auf deinem kleinen geschundenen Körper, so dass unser Tierarzt vor Ort sich sicher ist, dass du armer Schatz von Menschenhand schwer misshandelt wurdest, was auch der Grund der Störung deiner Niere ist. Lieber Peko, wir sind in Gedanken ganz nah bei dir und wünschen dir von ganzem Herzen baldige Besserung, damit auch du erfahren darfst, dass es die Liebe und Geborgenheit der Menschen tatsächlich gibt!

Du bist so ein süßer kleiner Schatz! Völlig hilflos und traurig stehst du armer Knopf vor der Kamera. Dein kleines Herz ist verschlossen in einer Schachtel aus Misstrauen und Furcht, so schwer wie Blei. Dass du uns Menschen nicht mehr blindlinks vertraust, ist mehr als nur verständlich. Zaghaft nahmst du in der Klinik die Hand an, die dich versuchte zu trösten und dir neue Hoffnung schenkt. Du bist nur 38 cm klein und bringst gerade mal 6,5 kg auf die Waage. Vermutlich bist du ein Jack-Russell-Terrier Mischling, lt. Pass gerade erst 1 Jahr (geb. ca. November 2018) alt. Solch junge Herzchen wie du sollten nicht so schwermütig sein, sie sollten fröhlich über grüne Wiesen springen und selig in den Armen ihrer Menschen liegen dürfen. Vielleicht hast du noch nie in deinem Leben wirklich gelacht. Deine Retter vor Ort beschreiben dich als nett und sehr liebevoll, verträglich mit deinen Artgenossen. Altersentsprechend bist du lebhaft, auch wenn dir im Moment noch nicht danach ist. Aber vertrau uns, wir werden alles dafür tun, dass auch deinen hübschen Äuglein bald ein glückliches Leuchten zu entlocken ist. Möge es nur noch Sonnenschein und Liebe in deinem Leben geben!

Gesucht wird ein ganz liebevolles, ruhiges Zuhause, mit Menschen, die den kleinen Peko auf seinen weiteren Genesungsweg unterstützen werden. Inwieweit am Ende die Arbeit seiner Nieren wieder hergestellt werden kann ist noch unklar. Deshalb suchen wir tierliebe, bestenfalls bereits erfahrene Menschen, die den kleinen Peko trotz allem fest in ihre Herzen schließen. Sein Heim sollte eher ländlich liegen und die Natur für tolle Spaziermöglichkeiten nicht weit sein. Über einen eigenen Garten würde sich der kleine Spatz freuen, ein bereits vorhandenes nettes Hundemädel wäre sicher ein Traum und ein Sofakuschelplätzchen ist Bedingung. Auch wenn Peko laut unseren Freunden Kinder mag, so wünschen wir uns diese in einem bereits verständnisvollen Alter, denn Peko wird sicher einiges an Einfühlungsvermögen brauchen. Natürlich wäre der kleine Mann bei Ankunft gechipt, vollständig geimpft und auch kastriert, sein negativer Mittelmeercheck liegt uns bereits vor. Wo ist die liebevolle Familie, die sich fest vorgenommen hat, diesem armen kleinen Schatz fest in seine Arme zu schließen und ihm sein erstes Lächeln in sein hübsches Gesichtchen zu zaubern?

„Tue den Mund auf für die Stummen und führe die Sache derer, die verlassen sind...“
(Franz von Assisi)



Kontakt:

Jeannette Bech

Tel. (03677) 84 17 74 (nach 18.00 Uhr)

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de