Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Homer

Homer

Geburtsdatum: September 2018

Rasse: Mischling

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Auf Pflegestelle in Burgdorf/Niedersachsen!

Homer ist ein waschechter Spanier, sein Leben war, solange er in seinem Geburtsland war, nicht wirklich schön. Geboren wurde der hübsche Junghund, der fast aussieht wie ein Golden Retriever Welpe, im September 2018. Zusammen mit 2 Brüderchen wurden sie als Welpen in einer Tötungsstation entsorgt, denn sie waren wohl unerwünschter Nachwuchs. Gott sei Dank wurden die Hundekinder damals noch rechtzeitig von unseren Tierschutzkollegen in Linares (Andalusien) gerettet und in Obhut genommen, doch von nun an war eine triste Auffangstation ihr Zuhause. Zwischenzeitlich hat auch der vom Leben gebeutelte Homer endlich ein Reiseticket nach Deutschland bekommen und hat eine der begehrten Pflegestellen in Niedersachsen bezogen - und jetzt erlebt Homer endlich, was das wahre Leben alles zu bieten hat.

Homer durfte zuvor noch nie erfahren was es heißt unbeschwert zu sein, das Leben in dem spanischen Tierheim war hart. Er war weggesperrt hinter hohen Mauern, hat von der Welt draußen nichts kennengelernt, er hat nur in Zwingerhaltung gelebt – nein, es müsste eigentlich heißen überlebt! Keine Streichelhände, kein weiches Bettchen, keine Geborgenheit, dafür unaufhörliches Hundegebell und die Angst vor den nächsten verdammten, trostlosen Tag. Da es so viele ausgesetzte Hunde in Spanien gibt, bleibt den Tierschützern keine andere Wahl der Unterbringung, das ist aber immer noch besser als in einer Tötungsstation zu sterben.

Das Leben im Haus mit all dem verbundenen Luxus war dem sanftmütigen Homer bis dato natürlich völlig unbekannt, alle Umweltreize ebenfalls – aber das hat sich mittlerweile alles geändert. Seine Pflegemama hat eine gute Arbeit geleistet und hat den Kleinen schon viel beigebracht, stubenrein war er z. B. vom ersten Tag an! Homer ist ein ganz süßes, bildschönes Kerlchen, er ist sehr gelehrig und arbeitet gut mit. So langsam gefällt ihm die Welt, er wird mutiger und schaut sich unbekannte Dinge ausgiebig an. Natürlich gibt es auch noch jede Menge Unsicherheiten, doch mit Ruhe, Geduld und Ausdauer lässt er sich dann doch schnell überzeugen. Die Angst vor fremden Menschen ist schon noch da, aber klar, nach all dem braucht er seine Zeit um wieder Vertrauen zu fassen! Seine Vergangenheit können wir leider nicht mehr ändern, aber die Zukunft dürfen wir schon beeinflussen, und die soll nur noch schön sein. Wir suchen geduldige, hundeerfahrene, einfühlsame Menschen, die Homer weiterhin beweisen möchten, dass man keine Angst mehr haben muss, und die ihm Stück für Stück den Weg in einen normalen Alltag ebnen. Der kleine Hasenfuß mit dem seidenweichen Fell muss noch einiges lernen und wird wahrscheinlich ein unterwürfiger Hund der leisen Töne bleiben, man könnte sagen, er ist ein noch nicht fertig geschliffener Diamant, aber es wird stetig besser.

Sein zukünftiges Zuhause muss strukturiert sein, und Hektik darf nicht herrschen, die neuen Besitzer sollten schon viel Zeit und auch Geduld mitbringen, spielende, laute Kinder würden Homer überfordern. Wichtig wäre noch ein hundesicherer Garten im ländlichen Bereich, denn als Stadthund kann diese Fellnase sicher nicht glänzen. Hilfreich wäre, wenn bereits ein oder mehrere souveräne Hunde im neuen Zuhause sind, denn die Hundesprache hat Homerchen von der Pike auf gelernt. Natürlich ist er ist sehr sozial und spielt sehr gerne mit den Artgenossen.

Das Herzchen wiegt nur 10,6 kg bei ca. 42 cm Schulterhöhe, somit ist er ein sehr handlicher Hund, den man auch mal unter den Arm klemmen kann. Homer ist kastriert, kompl. durchgeimpft, mehrfach entwurmt, er hat einen negativen Mittelmeertest und ist gesundheitlich völlig ok.

Möchten vielleicht gerade Sie Homers Fels in der Brandung werden?



Kontakt:

Andrea Horn  

Telefonzeiten NUR werktags:

von 8.30 - 9.30 Uhr und 19.30 - 20.30 Uhr 

Handy: 0170 8443162 

Email: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de