Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Elfi

Elfi

Geburtsdatum: Juli 2018

Rasse: Yorkshire-Terrier

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Da unsere Hunde aus Spanien alle in Nordbayern ankommen, bitten wir Sie im Vorfeld einer Anfrage abzuklären, ob eine Abholung in Bayern für Sie möglich ist. Die Vermittlung der Hunde wird von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern übernommen, die berufliches, privates und ehrenamtliches Engagement unter einen Hut bringen müssen, weshalb telefonische Kontakte erst stattfinden können, nachdem wir Ihre schriftliche Anfrage per E-Mail erhalten haben. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage bitten wir um eine informative Beschreibung Ihrer Lebenssituation, z.B. wer zur Familie gehört, wie Sie wohnen und wie Ihr Tagesablauf unter der Woche aussieht. Diese Informationen helfen uns bei der Einschätzung, ob der Hund zu Ihnen passen könnte. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen uns darauf von Ihnen zu hören.

Immer mehr Yorkshireterrier werden in der spanischen Tötungsstationen entsorgt! Ja, auch Rassehunde kann es treffen, vor allem, wenn sie wie in Spanien groß im Trend liegen! Liegt es daran, dass ein Züchter seinen Bestand nicht an den Mann kriegt, oder liegt es gar an den finanziellen Missständen die in Europa herrschen, die die Menschen dazu zwingen, ihr geliebtes Familienmitglied im Stich zu lassen, da sie selber nicht mehr genug zum Leben haben? Vielleicht ist es aber auch nur die Gleichgültigkeit mancher Zweibeiner, dass ihnen ihr Haustier schnell langweilig wird? Wir werden es niemals erfahren, doch die armen Tiere müssen am Ende die grausamen Konsequenzen ertragen.
Warum kaufen viele Menschen gerade diese Rasse als Welpe vom Züchter, wo es doch unzählige gibt, die hoffnungslos, qualvoll und einsam sterben müssen, nur weil sie im falschen Land das Licht der Welt erblickten? Diese Hunde sind ja schon auf der Welt und müssen nicht erst noch geboren werden. All diese Fragen bringen uns Tierschützer immer wieder zur Verzweiflung!

Das ist Elfi, ein ganz armes, reinrassiges Yorkiemädel, erst 4 Jahre alt, die von einem unseriösen Hundevermehrer aus Andalusien stammt! Wahrscheinlich hat Elfi nicht genügend Welpen gebären können und sie haben sie dann mit einigen anderen ausrangierten Rassehunden herzlos entsorgt. Auf einmal fand sich Elfi in einer Perrera wieder, sie sollte dort sterben, nur weil sie keinen Profit mehr gebracht hat – was für ein Wahnsinn. Bei allen unseriösen Züchtern geht es nicht mehr um das Wohl der Tiere, sondern nur noch ums Geld - was nichts taugt wird aussortiert, unnötige Fresser braucht man in diesen Kreisen nicht. Und die Elterntiere sind nur Hüllen, die mit der Zeugung/Geburt von unzähligen Welpen zur Sache degradiert sind und auch so behandelt werden.

Eine verdammt harte Zeit liegt hinter Elfi, aber auch noch vor ihr. Wir haben sie zwar durch ein „Ticket aus der Hölle“ retten und in unsere Auffangstation nach Linares bringen können, aber auch da ist nur Zwingerhaltung möglich. Auch wenn sich die Betreuer dort sehr um die Hunde bemühen, können sie ihnen nicht gerecht werden – es gibt einfach zu viele die versorgt werden müssen und ein Tierheim (das bei weitem nicht den Luxus wie die deutschen Tierheime hat) ist kein Erholungsheim.

Herzchen Elfi ist ganz winzig (ca. 22 cm SH bei nur 2,5 kg) und auf der Suche nach dem großen Glück, das ihr bisher leider versagt geblieben ist. Viel von der Welt hat sie noch nicht kennengelernt und man sollte sich im Klaren sein, dass Elfi noch einiges lernen muss. Verständlicherweise ist sie sehr vorsichtig und Zurückhaltung ist ihre Devise, aber wenn man sich ein wenig Zeit nimmt, dann kann man ihr Herz schnell erobern. Mit Artgenossen ist die Kleine gut sozialisiert, sie sollte, wenn sie in einen Mehrhundehaushalt kommt, zu ebenfalls so kleinen Hunden umziehen. Hundeanfänger oder eine Familie mit Kindern kommt hier leider nicht in Frage, aber auch in einer Großstadt könnte Elfi nicht glänzen.

Wie man sehen kann hat Elfi links und rechts vom Schnäuzchen kahle Stellen. Da ansonsten ihr Hautbild normal ist, könnten wir uns vorstellen, dass es von den Gitterstäben kommt!

Vielleicht wollen ja gerade Sie so einer armen, verlorenen Seele eine sorgenfreie Zukunft schenken, der Sie beweisen wollen, dass nicht alle Menschen rücksichtslos und schlecht sind, Hände nicht weh tun sondern Liebe und Geborgenheit schenken und sie endlich aufrichtig geliebt wird. Haben Sie ein Sofaplätzchen frei?

Die herzige Elfi könnte schon bald - kompl. durchgeimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet - bei Ihnen einziehen. Wollen Sie Elfis Schutzengel werden?





Kontakt:

Andrea Horn

Email: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de