Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Beva

Beva

Geburtsdatum: Juni 2018

Rasse: Pinscher-Mischling

Herkunft: Linares

Kastrationsstatus: kastriert

Auf Pflegestelle in Lützen/Sachsen-Anhalt!

„Angst essen Seele auf“, ein afrikanisches Sprichwort und Filmtitel aus den 70igern. Doch diese vier Worte beschreiben die kleine Beva sehr passend, die Mitte 2018 das Licht der Welt in Andalusien erblickte. Wir haben die Kleine völlig verängstigt in einer spanischen Tötungsstation gefunden, und konnten ihr gerade noch rechtzeitig dank der Mithilfe lieber Menschen das Leben retten. Beva hat die Liebe und Geborgenheit der Menschen nie erfahren. Verdammt und verloren, ihr Leben ungeliebt und mit Füßen getreten, leider kein Einzelschicksal in ihrem Geburtsland Spanien. Von den vorherigen Haltungsbedingungen erfahren wir so gut wie nie etwas. Sie müssen die kleine Beva betreffend jedoch schrecklich gewesen sein, denn das arme Schätzchen hat scheinbar die Menschen bisher nur in Verbindung mit Angst kennen gelernt und auch nie etwas sehen dürfen von der Welt. Leider ebenso kein Einzelschicksal, denn nicht selten werden dort die Hunde in Verschlägen irgendwo im Hinterhof wie Vieh gehalten. Ein Dauerleben in ständiger Furcht fernab von dieser Welt, für welchen menschlichen Zweck auch immer, was zwangsläufig jedes zarte Hundeseelchen bricht. Beva’s Vergangenheit können wir leider nicht ändern, aber wir können ihr die Furcht nehmen, behutsam die Welt zeigen, eine echte Zukunft schenken und ihre hübschen Äuglein hoffentlich bald zum Leuchten bekommen!

Angekommen in Deutschland wartete bereits eine liebevolle Pflegefamilie mit tollem Rudel im Hintergrund auf unsere Beva, in das sich die Kleine relativ rasch integrierte. Mit Hilfe der anderen Hunde hat das scheue Pinscher-Mischlingsmädchen mit einer Schulterhöhe von ca. 32 cm in den letzten Wochen bereits einige Fortschritte gemacht. Ihr bester Kumpel ist hier ein Galgorüde, der die Kleine an die Hand nimmt und auf sie aufpasst. Über ihn das kleine Herzchen bereits das Vertrauen zu ihrer Pflegemama gefunden, so dass sie inzwischen schon zum Streicheln und schmusen kommt. Auch des Nachts benötigt sie schon die körperliche Nähe ihrer Pflegemama, so dass Bevalein die Erste im Bett ist. Ein Muss, was ihr auch in Zukunft gegönnt werden sollte, denn für Angsthunde ist der enge Körperkontakt das A und O um ihnen als Mensch Vertrauen entgegen zu bringen, Ängste zu nehmen und Sicherheit zu vermitteln. Auch Spaziergänge durch die Natur findet die kleine Maus inzwischen toll und im Spiel mit den anderen vergisst sie immer öfter die schwere Last die ihr auf der Seele liegt. Mit Neugierde entdeckt sie langsam ihre neue Welt, so dass uns ganz warm ums Herz wird. Beva verhält sich im Rudel sozial und ist von Grund auf absolut gutmütig. Große Furcht bereiten ihr noch Autos, Straßen und fremde Menschen. Unser Hasenfüßchen ist daher KEIN Hund für Kinder oder Weltenbummler! Noch ist Beva schreckhaft und sehr ängstlich, aber mit den richtigen Leuten an ihrer Seite nebst vierbeiniger Verstärkung im Rücken und dem passenden Zuhause, wird sich auch die kleine Beva entfalten und zu einem glücklichen Hündchen entwickeln. Sie wird jedoch immer ein Hündchen der leisen Töne bleiben, sehr sensibel, unsicher und unterwürfig.

Für unsere süße Maus suchen wir eine hundeerfahrene, bestenfalls angsthunderfahrene, verständnisvolle Familie ohne Kinder aber mit souveräner, hündischer Verstärkung. Auch eine Rudelhaltung wäre für Beva kein Problem. Wir brauchen Menschen mit Geduld und Zeit, die unser Mäuschen mit viel positiver Bestärkung fordern und fördern werden, ohne sie dabei zu überfordern. Ein ländliches Umfeld mit hundesicher eingezäuntem Garten ist Bedingung, damit Beva auch mal ohne Leine unbeschwert flitzen kann und ebenso die Möglichkeit hat, alles Neue langsam kennenzulernen. Ein ruhiges Zuhause mit geregeltem Tagesablauf der ihr Halt und Orientierung geben wird. All das ist nötig, damit die Narben auf Beva’s sensibler Seele langsam verblassen können. Selbstverständlich ist unser Schätzchen gechipt, komplett durchgeimpft und wurde negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Wo sind die tollen Menschen, die unserem hübschen Herzchen ganz fest versprechen, dass sie immer auf sie aufpassen und alles dafür tun werden, dass auch aus ihr mal ein unbeschwertes, souveräneres und vor allem glückliches Mädelchen wird?

Kontakt:

Jeannette Bech

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de

Bitte nur schriftliche Anfragen – Telefontermine können aufgrund von Schichtarbeit nur nach Vereinbarung getroffen werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!