Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Abby

Abby

Geburtsdatum: Mai 2013

Rasse: Husky-Mischling

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: kastriert

  

Manch einer behauptet, dass der Auslandtierschutz keinen Sinn macht. Man kann nicht alle Hunde retten und die Anzahl, die gerettet werden konnten, kommt multipliziert einige Wochen später wieder neu ins Tierheim. Dem stimme ich zu. Es ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, die Nadel im Heuhaufen. Auf die Gesamtsumme betrachtet, macht es keinen Unterschied. Doch für die wenigen Hunde, die Glück haben und denen geholfen werden kann, genau für die macht es einen Unterschied. Es kann ihr ganzes Leben verändern, vielmehr, ihr Leben retten. Genau diese wenigen Hunde sind es, denen wir die Chance geben möchten, ein neues Leben beginnen zu dürfen. Es ist nicht immer einfach und für viele wird der Traum dennoch nie in Erfüllung gehen, doch es ist eine Chance, die letzte Chance. Alle Hunde tragen das gleiche Schicksal mit sich. Sie hatten eine Familie, ein Zuhause, in denen es ihnen nicht unbedingt schlecht ergangen sein muss. Sie wurden ausgesetzt, angebunden oder einfach sich selbst überlassen. Viele von ihnen wurden sicherlich auch geschlagen, gequält oder nicht artgerecht gehalten. Dinge, die für jedes Land zutreffen könnten. Eines haben diese Hunde alle gemeinsam: Sie sitzen alle im Tierheim von Ubeda/Südspanien mit dem Traum, endlich ein Ticket in die Freiheit zu ergattern, endlich eine neue eigene Familie zu finden, endlich zu leben. Abby haben wir bei unserem Besuch in Spanien kennen gelernt. Die hübsche Hundedame mit den beeindruckenden blauen Augen wurde ca. im Mai 2013 geboren und hat eine Schulterhöhe von 60 cm. Abby ist unser kleines Sorgenkind. Sie kam zusammen mit einer anderen Hündin ins Tierheim, an die sie sich immer hängt. Abby ist ein Hund, mit dem man am Anfang sehr viel arbeiten muss. Sie ist sehr skeptisch gegenüber Menschen und es kostet sie große Überwindung an der Leine mitzulaufen. Ist ihre Hundefreundin dabei, geht es deutlich besser. Allerdings muss Abby lernen, den Menschen zu vertrauen. Sie lässt sich streicheln und auch überall anfassen, genießen kann sie es jedoch noch nicht. Wird es ihr zu viel, verfällt sie schnell in Panik. Jedoch merkte man auch, dass sie sich schnell auf neue Sachen einlässt. Nach ein paar Minuten üben, konnte sie auch ohne ihre Freundin an der Leine ein paar Meter mitlaufen, ohne dass die Welt komplett zusammen bricht. Sie ist grundsätzlich nicht von der Nähe des Menschen abgeneigt, kann sogar mal nah ans Bein heran kommen und sich anlehnen. Ihr fällt es deutlich schwerer, sich auf Leute einzulassen, die versuchen mit guten Worten auf sie einzureden, oder sie ununterbrochen ansehen. Das war meist der Auslöser, dass sie in Panik verfällt. Schenkt man ihr eher indirekt Beachtung, konzentriert sich nicht so sehr auf sie und zieht trotzdem selbstbewusst seine Sache durch, lässt sie sich eher darauf ein und versucht etwas daraus zu lernen. Vor ihrer Ausreise wird sie noch komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Kontakt:

Andrea und Katharina Hofbauer

Telefonzeiten von 17.00 - 20.00 Uhr

Tel.: 09221-6056071 oder

Handy: 0151-22109272

Email: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de